Neon Steam ist ein einmaliges Steampunk Rollenspiel das im 19. Jahrhundert eine alternative Realität beleuchtet.  In dieser Welt in der Dampf, Uhrwerke und Gaslicht die Atmosphäre einer Stadt vorgeben herrschen die Monarchien und Nationalstaaten der viktorianischen Zeit über den Erdball. Der Begriff Steampunk wird dabei großzügig ausgelegt, so das auch die Subgenres Dieselpunk (Retro-Futurismus), Steamfantasy und Teslapunk einen Platz in der Zeitlinie finden.

Einige technische Errungenschaften erlangten in dieser Zeitlinie weit mehr Beachtung als es in der unseren der Fall war. Die 1838 von Christian Friedrich Schönbein entwickelte Brennstoffzelle z.B. wurde zu einer bedeutenden Energiequelle. Die Nutzung und Miniaturisierung von Dampfturbinen wurde vehement vorangetrieben. Mit Dampf wurde fortan fast alles betrieben was technisch möglich war. Visionäre Geister adliger Herkunft brachten ihr gesamtes Vermögen auf um diese Entwicklungen zu unterstützen.

Frühzeitig schon wurde entdeckt das viele Materialien und auch Gase unter Zugabe von Elektrizität Strahlung aussendeten, was der Entwicklung von Strahlenwaffen dienlich war.

An einigen Orten auf der Erde sind Portale zu einer Paralleldimension unserer Realität bekannt, die in eine fremde Zeitlinie auf die Welt Shal’Banhar führen. Von dieser Welt kehrten Expeditionen im Jahr 1842 mit den später so beliebten und umkämpften AeroGlobuli zurück. Dabei handelt es sich offenbar um eine langsam wachsende Kapselfruchtpflanze deren etwa 10-30cm durchmessende Früchte nach der Reife aushärten und unter Zugabe von Elektrizität eine der Gravitation entgegenwirkende Kraft erzeugen. Sie bilden den Grundstock für die mächtigen und wachsenden Flotten der Luftdampfer (Airsteamer) dieser Zeit.

Die andere DImension

Neon Steam zeigt die Welt Shal’Banhar so wie sie sich viele tausend Jahre nach den Ereignissen des Spiels Eon of Thunder präsentiert.

Die Spezies dieser Welt haben sich zur Zeit der Handlung stark aufeinander zu bewegt. Menschen, Elfen und Zwerge bilden dabei eine Großspezies deren Unterschiede lediglich körperlicher Natur sind, Orcs und Oger sind wie eine Vielzahl der klassischen Fantasywesen nahezu ausgestorben und sehr selten geworden, Vuultri und Yllopian bilden dabei eine Ausnahme und sind eigene Bevölkerungsgruppen die sich sozial von der breiten Masse distanzieren.

Shal’Banhar wird auch oft als Welt des Donners bezeichnet. Der Name leitet sich aus der Weltanschauung der Bewohner wie auch der geographischen Besonderheiten des Hauptkontinents von Shal’Banhar her: Gewaltige vulkanische Aktivitäten im Süden, seit Jahrhunderten anhaltende Kriege mit magischem Einfluß in den Hochebenen des Landesinneren, donnernde Wasserfälle in den Bergen im Osten, Donnernde Brandung an allen Küstenlinien und nahezu permanente Gewitter zwischen den Sümpfen und Hochgebirgen im Norden. Das ewige Donnergrollen prägt die Bevölkerung.

Die vorhandenen Spezies bieten reichhaltige Möglichkeiten der Charakterentwicklung und im Zusammenspiel mit dem CentAction Regelsystem existiert eine solide Spielmechanik für ein intensives und zugleich leicht erlernbares Spielerlebnis.

Derzeitiger Arbeitstitel: “Neon Steam”
Untertitel: “Victorian Cybertales” (VCT)

http://victoriancybertales.chromeblack.com

http://vct.chromeblack.com

http://neonsteam.chromeblack.com

Neon Steam: Copyright 2009 Mirco Adam

Weiterführende Links:

http://de.wikipedia.org/wiki/Space:_1889

http://de.wikipedia.org/wiki/Viktorianisches_Zeitalter

http://de.wikipedia.org/wiki/19._Jahrhundert

http://de.wikipedia.org/wiki/Steampunk

Raygun-Ideen finden sich z.B. hier:

http://www.drgrordborts.com/